News

Überarbeitung nationales Dachreglement "Aus der Region. Für die Region."

Das Nationale Dachreglement für das Label «Aus der Region. Für die Region.» (Weisung W7.6.1.0) wurde überarbeitet und vom Expertenteam AdR verabschiedet. Es tritt rückwirkend per 1.1.2019 in Kraft und gilt für sämtliche AdR-Produkte.

Folgende Anpassungen wurden vorgenommen:

-Eine Genehmigung ist zusätzlich für importierte Zutaten gemäss der Liste unter 5.1 erforderlich.

-Der folgende Satz wurde ergänzt: Importierte Zutaten in Halbfabrikaten mit einem Massenanteil von maximal 5% im Halbfabrikat müssen nicht bewilligt werden. Optimierungen, zum Beispiel aus Preisgründen, sind nicht zulässig.

-Die Liste "bewilligte importierte landwirtschaftliche Zutaten" wurde angepasst. Die Bewilligungen wurden verlängert und verschiedene Zutaten wurden ergänzt.

-Neu bestehen Vorgaben für Produzenten und Händler von AdR-Gemüsesetzlingen, Blumen und Baumschulartikeln (Zusatzdokument W7.6.9).

Das Reglement kann bei der Migros oder bei uns angefordert werden. In Zukunft kann es auch auf der AdR-Seite der Migros heruntergeladen werden.

Neue Richtlinien Regionalmarken 2019

Ab dem 1. Januar 2019 ist eine neue Version der Richtlinien für Regionalmarken in Kraft, welche unter anderem die Grundlage für die Culinarium- und AdR-Zertifizierungen durch ProCert darstellt.

Die aktuellen Richtlinien finden Sie unter: www.culinarium.ch.

Auf dieser Seite ist auch das neue Rezeptur- und Wertschöpfungsformular verfügbar.

Anpassungen gab es hauptsächlich im Bereich Halbfabrikate.

Das neue AdR-Dachreglement ist noch in Arbeit, wird jedoch in Kürze erwartet.

Neue Richtlinien Regionalmarken 2018

Ab dem 1. Januar 2018 ist eine neue Version der Richtlinien für Regionalmarken in Kraft, welche unter anderem die Grundlage für die Culinarium- und AdR-Zertifizierungen durch ProCert darstellt.

Die aktuellen Richtlinien finden Sie unter: https://www.schweizerregionalprodukte.ch/neue-seite/gemeinsame-richtlinien/

Die allgemeinen Richtlinien plus zusätzliche Infos für Culinarium finden Sie unter:  http://culinarium.first-media.ch/mitmachen/. Neu gibt es eine Excel-Datei mit Filter für die Gebietsdefinitionen.

Die wichtigsten Änderungen:

  • Bei Zutaten in Einlegeflüssigkeit oder in Aufgussflüssigkeit gilt als Referenzmenge das Abtropfgewicht
  • Lagerung ausserhalb der Region ist neu genehmigungspflichtig
  • Die Liste der bewilligten importierten Zutaten wurde angepasst

Anpassung nationales Dachreglement "Aus der Region. Für die Region."

Ab sofort ist das neue AdR-Dachreglement 2017 in Kraft.

Folgende Anpassungen wurden vorgenommen:

  • Integration Vorgabe von IP-Suisse Getreide für AdR-Brotwaren: Mehl, welches für die Herstellung von AdR-Brotwaren geliefert wird, muss den Kriterien von IP-SUISSE entsprechen. Bei Mehl für die übrigen AdR-Artikel müssen die Rohstoffe nicht zwingend den Anforderungskriterien von IP-SUISSE entsprechen.
  • Präzisierung Regelung zur 1% Regelung und Importzutaten für Milch und Milchprodukte: Bei Milch und Milchprodukten dürfen grundsätzlich keine importierten Zutaten gemäss Liste unter 5.1. verwenden werden; die 1% Regelung findet bei diesen Produkten keine Anwendung.

Das Reglement kann auf der AdR-Seite der Migros heruntergeladen werden.

Neue Richtlinien Regionalmarken 2017

Ab dem 1. Januar 2017 ist eine neue Version der Richtlinien für Regionalmarken in Kraft, welche unter anderem die Grundlage für die Culinarium- und AdR-Zertifizierungen durch ProCert darstellt.

Die aktuellen Richtlinien finden Sie unter: http://www.culinarium.ch/Partner/Zertifizierung.aspx

Für Getränke gibt es neue Richtlinien, welche im Kapitel B2 zu finden sind. Ansonsten sind nur kleine Anpassungen gemacht worden.